Letzte Fahrt/Abschiedsfahrt der Nordhäuser GT4 (28.01.2012)

Letztes Update auf dieser Seite: 30.04.2012 (11:53 Uhr)

 

Hier befindet sich Tw 80 direkt neben der Abstellanlage Parkallee, wo sich bereits ihre "Schwestern" Tw 79; Tw 81 (auf dem Bild zusehen) und Tw 94 befinden. Diese drei sind leider nicht mehr betriebsfähig, Tw 80 ist somit der einzigste noch betriebsfähige GT4 in Nordhausen. Nach dem heutigen Tage gilt nun auch dieser als abgestellt und wird auch auf sein Schicksal warten.

Am 28.01.2012 fand die allerletzte Fahrt und somit die Abschiedsfahrt der Nordhäuser GT4 statt.
Der Fahrzeugtyp GT4 wurde mit dem letzten noch betriebsfähigen GT4 - Tw 80 - vertreten, womit auch Netzbefahrungen stattfanden.
Zur Freude vieler (Fahr)Gäste wurde an der Front des Wagens eine schwarze Trauerschleife befestigt.
Um diese Ära der Nordhäuser Straßenbahn würdig zu verabschieden, luden die Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH zusammen mit dem Förderverein Straßenbahnfreunde Nordhausen e.V. ab 10 Uhr in das Straßenbahndepot ein.
Hier konnten im G4-65 HTw 59 - "Nordhäuser Party - und Schienenbistro" - Essen und Getränke, sowie Fanartikel (Bilder, Postkarten usw.) erworben werden.

Um 11 Uhr begann dann die erste Netzbefahrung, bei dem das komplette Streckennetz abgefahren wurde, inklusive verschiedener Fotohalte.
So wurde gefahren: Depot - Parkallee - Bahnhof - Nordhausen-Ost - Krankenhaus - Parkallee - Depot → Also in einer Art Ringverkehr.
Aus zeitlichen Gründen wurden nur zwei anstatt der drei geplanten Netzbefahrungen durchgeführt.
Zwischen den Fahrten gab es eine kleine Pause, in der man sich im Depot umschauen und sich Verpflegung holen konnte.

Mehr Informationen zur letzten Fahrt und somit der Abschiedsfahrt der Nordhäuser GT4, gibt es hier.

Hier wird die Ablösung der letzten Nordhäuser GT4 durch die vorerst letzten neuen Combinos - den Combino Classics - für Nordhausen noch einmal bildlich dargestellt. Der GT4 steht auf dem Abstellgleis, während der Combino freie Fahrt hat.
Das Bild entstand an der Haltestelle "Krankenhaus".

Zu dem Verbleib bzw. Schicksal der letzten vier GT4 in Nordhausen:

Tw 79 (Baujahr 1959; 1991 ex Stuttgart 523; betriebsunfähig seit Oktober 2009 wegen Umrichterschadens; abgestellt):
soll nach Iasi (Rumänien) verkauft/abgegeben werden.
Tw 80 (Baujahr 1962; 1991 ex Stuttgart 577; letzter betriebsfähiger Nordhäuser GT4; abgestellt seit 29.01.2012):
soll nach Iasi (Rumänien) verkauft/abgegeben werden.
Tw 81 (Baujahr 1964; 1991 ex Stuttgart 673; betriebsunfähig seit November 2011 wegen Motorbrand als Unfallfolge; abgestellt):
soll nach Iasi (Rumänien) verkauft/abgegeben werden.
Tw 94 (Baujahr 1966; 1994 ex Freiburg 114; betriebsunfähig seit ca. 2005 wegen Fehlstellung der Fahrwerke durch Entgleisung; abgestellt):
Diente bereits im März 2011 als Ersatzteilspender für Halberstadt; Ersatzteile (wie Scheinwerfer, Rückspiegel, Scheibenwischer usw.) wurden ausgebaut und nach Halberstadt gebracht, Rest des Wagens kommt zum EFN (Eisenbahnfreunde Nordhausen e.V.) und somit zum neuentstehenden Eisenbahnmuseum, dass in einem alten, aber gut erhaltenden, Ringlokschuppen in der Nähe des Bahnhofsgeländes in den nächsten zehn Jahren entstehen wird.
 

Hier steht Tw 80 kurz hinter der Haltestelle "Bahnhofsplatz" neben dem Combino DUO Tw 201, der auf der Linie 10 in Richtung Krankenhaus unterwegs ist.
Im Hintergrund steht ein Triebwagen der Harzer Schmalspurbahn GmbH (HSB).
Durch das freundliche Personal und deren Mitarbeit, konnte dieses schöne Generationstreffen verwirklicht werden.

 

Die Bilder:

Kurz vor 10 Uhr steht Tw 80 noch abgerüstet auf einem überdachten Abstellgleis neben der Wagenhalle. Dahinter stehen einige Combinos. Die ersten Fans sind auch schon da.

Hinter Tw 80 stehen: Combino Basic Tw 101; Combino Advanced Tw 103, 104 und 106. (v.l.n.r.)

Frontenvergleich: Tw 106, 104, 103 und 101 (von hinten nach vorne)

Tw 106 (Zweirichtungsfahrzeug) und Tw 104 (Einrichtungsfahrzeug)

Tw 104 (Baujahr 2002), Tw 103 (Baujahr 2002) und Tw 101 (Baujahr 2000)

Combino Advanced Tw 106 steht auf dem äußersten Gleis und somit direkt am Zorgeufer.

Zwei Gleise weiter rechts steht der Combino Advanced Tw 103. Zwischen Tw 106 und 103 steht Combino Advanced Tw 104.

Auf dem innersten Gleis steht Combino Basic Tw 101. Dieses Gleis ist nur ein sehr kurzes Gleis, dass knapp einem 20 Meter - Combino Platz bietet.

Tw 101 war der erste Combino für Nordhausen und auch eine Art Prototyp. Am 03.06.2000 wurde er eingeweiht (offiziell in Betrieb genommen) und auf den Namen "Erlkönig" getauft. Mit ihm begann eine "Revolotion" der Nordhäuser Straßenbahn.

Neben den Abstellgleisen stehen auch einige Arbeits - bzw. Einsatzfahrzeuge, wie dieser Steiger für Oberleitungsarbeiten.

Auch das Einsatzfahrzeug der Straßenbahn steht hier.

Wofür diese kleine Wagen - Kombination wohl dient, ist unbekannt, sieht aber sehr interessant aus.

 

In der Wagenhalle steht der Combino Basic Tw 102. (Baujahr 2000)

Auch ein Combino DUO - Tw 203 (Baujahr 2004) - steht neben Tw 102 in der Halle.

T2 HTw 23, der nach einem Kabelbrand nun nicht mehr betriebsfähig ist, steht gekoppelt mit ET57 HTw 40 ebenfalls in der Werkstatt.

HTw 40 - HTw 23

Selbstverständlich sind hier auch diverse Arbeitsgeräte/ - Materialien zu finden.

 

 

Im Nordhäuser Party - und Schienenbistro konnte man ab 10 Uhr Essen und Getränke, sowie Fanartikel, wie Postkarten, Bilder usw., erwerben.

Die ersten (Fahr)Gäste haben es sich schon bequem gemacht, bevor es mit dem letzten GT4 zur letzten Fahrt geht.

Das Schienenbistro wurde mit Tischen und sehr bequemen Bänken ausgestattet, sowie mit einer Bar im hinteren und eine Toillette im mittleren Teil.

Der Führerstand des Schienenbistros vom Typ G4-65, hergestellt vom VEB Gotha.

Da der G4-65 HTw 59 ("Nordhäuser Party - und Schienenbistro") früher noch an den Sommerwochenenden im Liniendienst fuhr, efindet sich noch ein Fahrscheinentwerter in der Bahn. Fahrscheinentwerter, wie der auf dem Bild, werden allerdings seit etwa zwei Jahren bei den normalen Linienwagen nicht mehr verwendet, diese wurden durch neue und modernere ersetzt.

 

jj

Kurz vor 10:15 Uhr wird Tw 80 für seine letzte Fahrt aufgerüstet, um kurze Zeit später in die Wendeschleife des Depots einzufahren und pünktlich um 11 Uhr auf die erste von zwei Netzbefahrungen auf zu brechen.

Nun fährt er in die Wendeschleife ein. Später wird ihm auch noch eine schwarze Trauerschleife an die Front gebunden.

Zum letzten mal wurde sie für die Fahrgäste herausgeputzt und glänzt zum letzten mal in der Sonne und in etwas Schnee.

Der vordere Einstieg, generell die Front hat schon einige Zusammenstöße/Unfälle erlebt, was man ihr auch ansieht.

Zum letzten mal wird ein GT4 das Straßenbahnnetz Nordhausens befahren.

Auch der Innenraum wurde für die letzte Fahrt noch einmal gründlich gesäubert und poliert.

Die Sitzkombination an der Fahrerkabine. An den Kanten kann man schon einige Roststellen erkennen.

Viele Fans wollen noch ein Abschiedsfoto des Führerstands machen.

Hier waren bis Ende 2011 noch die Fahrscheinentwerter befestigt. Auch die GT4 (Tw 80 & 81) bekamen zusammen mit den Combinos die modernen Fahrkartenentwerter. Diese wurden nun ausgebaut und in die neuen Combino Classics eingebaut. Das gleiche gilt für die Fahrkartenautomaten.

Der Führerstand des letzten betriebsfähigen GT4s wurde ebenfalls für die Abschiedsfahrt aufpoliert.

 

Ein Mitglied des Fördervereins Straßenbahnfreunde Nordhausen e.V. hat freundlicher Weise den Tw 80 als Modell auf das Original gestellt.

Auch, wenn es diese Werbung nie in Wirklichkeit gegeben hat, geschweige denn auf dem Tw 80, wirkt dieser Eigenentwurf sehr gut auf dem GT4.

Sehr schnell haben die Straßenbahn - und Modellbahnfreunde diese interessante Zusammenstellung zwischen Modell (Spurgröße H0m) und dem Original gesehen und schon sehr bald begann ein kleines "Fotoshooting".

Dieses Modell ist sehr Detailgetreu und motoresiert.

Das einzigste, was nicht mit dem Original übereinstimmt, ist die seitliche Zielanzeige. Beim Modell befindet diese sich im B - Teil, am Fenster neben der hinteren Tür, während sie sich beim Original im A - Teil, am Fenster neben der mittleren Tür befindet.

 

Den ersten (Foto -) Halt gab es an der Haltestelle "Südharzgalerie" (Landgrabenstraße) in der Ausweiche.

 

In dieser Ausweiche standen bis ca. 2007 die Fahrzeuge der Linie 1 (Krankenhaus - Bahnhofsplatz), die seit 2004 im Stundentakt durch die Linie 10 (Krankenhaus - Ilfeld/Neanderklinik) frei wurden, da die Linie 10 einen Takt der Linie 1 ersetzt. Somit hat dann der jeweils betroffene Fahrer des Kurses, der von der Linie 10 ersetzt wird, im Stundentakt immer eine halbe Stunde Pause.

Durch diverse Fahrplanänderungen im Laufe der Jahre, können nun die im Stundentakt frei werdenden Wagen nicht mehr hier pausieren, da hier einige Buslinien diese Seite (wo der GT4 steht) benutzen, um Fahrgäste einsteigen zu lassen, dies ist auch am Bahnsteig zu erkennen. Deshalb stehen diese nun während ihrer Pause auf dem freien Gleis (was die Linie 10 zum Ein - bzw. Ausfahren aus bzw. in Richtung Ilfeld, sowie einige HSB - Triebwagen nutzen)

 

An der Ausweiche lassen wir den Combino Classic Tw 109 überholen, damit noch ein paar gute Bilder geschossen werden können und der Fahrplan nicht gestör wird.

Durch dieses Zusammentreffen zweier Fahrzeugtypen/ - Generationen/ - Techniken wird die Ablösung des letzten GT4 aus dem Nordhäuser Liniendienst durch die vorerst letzte Neubeschaffung und somit Vollendung der Nordhäuser Combinoflotte bildlich dargestellt

 

Nach einem kurzen Aufenthalt fährt Tw 109 als Linie 1 weiter und erreicht als nächstes den Bahnhofsplatz, was auch sein Ziel ist.

Tw 80 bleibt in der Ausweiche noch eine kurze Zeit, dann wird auch er weiter zum Bahnhofsplatz fahren.

Hinter der nächsten Kurve (links im Hintergrund zu sehen) befindet sich der Bahnhofsvorplatz (Linienziel der Linie 1), den Tw 109 gleich erreichen wird. Dort wird er einen kurzen Aufenthalt haben, bevor er in Richtung Krankenhaus aufbrechen wird und dabei die Stadt durchqueren wird.

Rechts im Hintergrund kommt ein Stadtbus der Linie A durch eine Kurve und wird gleich die Haltestelle "Südharzgalerie" erreichen und dem GT4 begegnen.

Seit dem Fahrplanwechsel vom 11.12.2011 fährt die Stadtbuslinie A auch Samstags in einem 20 - Minuten - Takt wie die Straßenbahnlinien 1 und 2. Dies wird von den Fahrgästen sehr gut angenommen.

Nach einem kurzen Aufenthalt macht sich der Bus weiter auf dem Weg nach Salza (Vorort von Nordhausen).

Kurz nachdem der Bus der Stadtlinie A abgefahren war, ist tw 80 eine Haltestelle weiter gefahren -  zum Bahnhofsplatz.

Die Haltestelle "Bahnhofsplatz" besteht aus zwei Gleisen, da bis hier hin seit 2002 die HSB - Triebwagen (haben dafür extra eine Zulassung für die Bo Strab) vorfahren, damit die Fahrgäste ohne Probleme und langen Weg von der Straßenbahn in den Triebwagen umsteigen können. Am 01.05.2004 wurde die Überlandlinie 10 nach Ilfeld und somit die erste serienreife Hybridstraßenbahn der Welt - der Combino DUO - in Betrieb genommen. Diese Linie fährt innerhalb der Stadt mit dem ganz normalen Fahrstrom aus der Oberleitung und an der Haltestelle "Bahnhofsplatz" zieht der Fahrer den Stromabnehmer von der Oberleitung ab und startet das Dieselaggregat (befindet sich in einem schallgedämpften Kontainer im Fahrzeugmittelteil), das einen Stromgenerator antreibt, der den ganz normalen Fahrstrom für die Elektromotoren liefert → also eine Straßenbahn, die ihren Fahrstrom selbst herstellen kann.
Die Linie 10 kommt und startet aus und in Richtung Ilfeld auf dem links zu sehen Gleis B. Da die Linie 10 während ihrer Runde in der Stadt einen Kurs der Linie 1 ersetzt, wird dieser ersetzte Wagen frei und stellt sich ebenfalls auf das Gleis B und pausiert dort.

Im Hintergrund kann man den Bahnhof Nordhausen - Nord und das Bahnbetriebswerk Nordhausen der Harzer Schmalspurbahn erkennen.

 

Der zweite Fotohalt war am oberen Ende der Rautenstraße, kurz vor der Haltestelle "Rathaus/Kornmarkt".

Als in den Jahren 2002 - 2004 die gesamte Innenstadt Nordhausens auf Grund der Landesgartenschau 2004 saniert wurde, wurden auch sämtliche Gleisanlagen der Innenstadt grunderneuert und sehen seitdem optisch sehr viel besser aus. Bis dahin bestand das Gleisbett in der Rautenstraße aus Schottergleisen, die dann 2003 durch dieses schöne Rasengleis ersetzt wurden.

Die Rautenstraße (zwischen den Haltestellen "Nordbrand" und "Rathaus/Kornmarkt") ist der zweit steilste Streckenabschnitt der Nordhäuser Straßenbahn. Der steilste Streckenabschnitt ist die Stolbergerstraße (zwischen den Haltestellen "Stolbergerstraße" bis "Dr. - Robert - Koch - Straße).

 

Einen ziemlich kurzen Halt gab es kurze Zeit später an der Haltestelle "Theaterplatz". Da direkt an der Haltestelle, also am Bahnsteig, gehalten wurde, musste der Planwagen der Linie 2, hier in Form vom Combino Classic Tw 108, in Richtung Nordhausen - Ost hinter dem GT4 warten. Da die Tour der Abschiedsfahrt auch nach Nordhausen - Ost führte, fuhr Tw 108 bis dahin dem Tw 80 hinterher.

Nach einer knappen Minute mussten die Fahrgäste schnell wieder einsteigen, damit der Linienwagen die Haltestelle anfahren und bedienen kann.

 

Den nächsten, einen etwas längeren, Aufenthalt gab es dann in Nordhausen - Ost.

Gerade kommt Tw 108, der bereits seit der Haltestelle "Rathaus/Kornmarkt" dem GT4 hinterher fährt, in Nordhausen - Ost und somit an seiner Endhaltestelle an.

Die Endhaltestelle "Nordhausen - Ost" verfügt über zwei Gleise, damit auch Überholungen stattfinden können.

Auf Gleis B steht GT4 Tw 80; auf Gleis A steht Combino Classic Tw 108

Der Fahrer hat bereits die LED - Zielanzeige der Tram auf Linie 2 in Richtung Parkallee umgestellt.

Durch die zweigleisige Endhaltestelle konnte ein Generationstreffen dargestellt werden, was die Fotografen besonders freute.

Nach ein paar Minuten fährt Tw 108 in die Wendeschleife ein.

Nach einer kurzen Fahrt durch die Wendeschleife, erreicht der Wagen die Startstelle "Nordhausen - Ost".

Nun steht Tw 80 alleine auf dem Abstellgeis.

An dieser Stelle der Wagen bereits vor knapp einem Jahr im März 2011, allerdings noch zusammen mit Tw 81. Da im März 2011 im Betriebshof eine Überdachung für die sich neben der Wagenhalle befindlichen Abstellgleise gebaut wurde. Deshalb mussten die Wagen teilweise im Gleisnetz abgestellt werden, vor allem die GT4 hier in Nordhausen - Ost.

Wenig später, nachdem Tw 108 durch die Wendeschleife in die Abfahrtsstelle gefahren ist, fährt nun auch Tw 80 hinterher.

Auch hier sind die Fotografen rege bei ihrer Arbeit.

Nach einer kurzen Fahrt durch die Wendeschleife kommt der letzte GT4 nun auch auf der Startseite hinter Tw 108 an.

Heck und Front aus zwei verschiedenen Jahrhunderten:
Links das Heck des Combino Classic Tw 108; Baujahr 2011
Rechts die Front des GT4 Tw 80; Baujahr 1964

Tw 108 steht an der Startstelle "Nordhausen - Ost".

Am Wochenende fahren die Straßenbahnlinien 1 & 2 nur alle 20 Minuten. Deshalb haben auch die Fahrer an den Endstellen einen längeren Aufenthalt.

Während ihrer Pause lesen die Fahrer oft ein Buch oder eine Zeitschrift.

Nach etwa 10 Minuten Aufenthalt in Nordhausen - Ost begibt sich die 108 auf seine Fahrt in als Linie 2 in Richtung Parkallee.

 

Die alte 80 fährt bis zum Haltestellenhäuschen vor und die Fahrgäste müssen nun auch wieder einsteigen.

 

 

 

 

Alle Bilder sind von Norman Fischer urheberrechtlich geschützt!!! Die Bilder wurden von Norman Fischer erstellt und hochgeladen. Bei Bildern, die nicht von Norman Fischer erstellt wurden, ist der Name des Autors angegeben.

© Norman Fischer 2012